Der Rote Faden

©zukunftsgeraeusche

Verrückte Zeiten, Orientierung verlierend, sich an Hofnungen festhaltend, eigene Strukturen konstruieren… . Zu Zeiten scheinen einem die Fäden aus den Händen zu gleiten. Eigen Verhaltensweisen müssen auf diversen Ebenen hinterfragt werden. Die Richtigkeit des eigenen Handelns scheint sich permanent zu verändern. Realitäten konstruieren sich kontinuierlich neu. In diesem Wirrwarr von Fragen zu Verantwortung, Rassismen und Rollenverteilungen kann schnell das Ziel vor Augen verloren werden. Der rote Faden scheint kaum aufndbar.

Ein respektvolles Miteinander ist daher so wichtig wie nie, doch es will gelernt sein.

Im oberen Raum der Plattenvereinigung wird die die Ausstellung „Der Rote Faden“ präsentiert. Diese abstrahiert auf bemerkenswert subtile Art und Weise was in unse- rem Innern in diesen Zeiten vorgeht. Die feinfädige Raum-Installation von „Stefanie Walk“ und „Corinnne Wiss“ leitet uns, dem Faden folgend. In diesem Wirrwarr von tausend Fäden wird sich vielleicht der rote fnden.

Im Außenbereich werden Konzerte veranstaltet. Des Weiteren spielen DJs. Auf dem Line-Up stehen:

NYN
Giacomo Virzì
Schlonz Maggo von der Veddel Alexander Dahlmann