Paper Canvas – Canvas Paper

Aus Freundschaft und künstlerischer Verbundenheit, entstand die Idee, Fotografie und Malerei zusammenzuführen und eine gemeinsame Ausstellung zu schaffen. Svens professioneller Hintergrund trifft hierbei auf Jess‘ unkonventionellen Ansatz. Triviale Objekte werden zu einem Motiv und Emotionen entfalten sich expressiv auf Leinwand.

Gezeigt wird eine Zusammenstellung aus Malerei und digitaler und analoger Fotografie. Nicht auf Abgrenzung dieser Kunstrichtungen sind beide aus, sondern auf Zusammenführung und Austausch. Elemente aus Farben und Licht, auf Baryt und Leinwand, vereinen sich zu einer Symbiose aus zwei Darstellungsformen. Diese beiden Richtungen, die sich jeweils auf ihre spezifische Art und Weise mit den Begebenheiten der Welt befassen, verleihen sich gegenseitig neue Sichtbarkeit.

Bio Sven:

Sven beschäftigt sich mit zufälligen Situationen, die, aus von Menschen zusammengetragenen Gegenständen, bestehen. Es fasziniert ihn, die unbeabsichtigte ästhetische Zusammenstellung von Objekten und die Berührungen der Umwelt einzufangen. Dinge, die sonst durch ihr separates Dasein gar nur einen praktischen, alltäglichen Zweck hätten, und eigentlich nur abgestellte, vernachlässigte Gegenstände wären, werden so durch ihn zum Bild.

Die Handhabung der Farben in seinen Bildern verleiht ihnen dadurch eine weitere Resonanz, wodurch die Alltäglichkeit der Gegenstände aufgehoben wird. Bei diesen Szenen ist er ebenso fasziniert von Farb-ebenen welche auf die gleiche weiße entstehen – um den Szenen eine weitere tiefe und Aussagekraft zu verleihen.

Bio Jess:

Geboren 1986 in Brandenburg Havel, zog die Künstlerin an die Ostseeküste nach Kiel, Leeds in Großbritannien, sowie Los Angeles und Atlanta in den Vereinigten Staaten, bevor sie sich schließlich in Berlin niederließ. Als passionierte Reisende bewegt sie sich an den Schnittpunkten von gesellschaftlichen Fragen zu Klassen, Rasse und Gender in Kultur und Politik. Jene studierte sie an der FU und HU zu Berlin, sowie Internationale Beziehungen an der University of California und University of Leeds.

Ihre Bilder reflektieren einen ausdrucksstarken Aktivismus und ein ausgeprägtes Bewusstsein, kontemporäre Fragestellungen zu thematisieren. Ihre Bilder entstehen zumeist aus einer energiegeladenen Situation einerseits und Naivität, im Umgang mit Kunst, andererseits. Die Symbiose dieses Moments hält sie auf Leinwand fest. Sie wählt die Malerei als Ausdrucksmittel, da der Übertrag von Energie auf Idee zum Produkt, am schnellsten sichtbar wird.