Stadt Wert Schätzen 2013

“Reden über Berlins Zukunft” August bis September 2013

Wir setzen die erfolgreiche Reihe “Stadt Wert Schätzen” in 2013 fort und widmen uns mit sechs weiteren Veranstaltungen dem Schwerpunkt-Thema “Neue Wege im Wohnungsbau”.

Mindestens 6.000 neue Wohnungen sollen laut Koalitionsvertrag von rot-schwarz jährlich in Berlin entstehen. Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, hat dabei zurecht erklärt, dass diese nicht nur im hochpreisigen Segment entstehen sollen, sondern auch für weniger gut Betuchte. Doch wie funktioniert neuer, guter und gleichzeitig „sozialer” Wohnungsbau heute? Wer baut wie und wo, mit wem und für wen?

Wir möchten im Dialog mit Publikum und Podiumsgästen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie aus Planung und Initiativen die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten ausloten, wie dabei nicht nur altbekannte Standardware herauskommen, sondern auch experimentelle Wege beschritten und kreative Konzepte eingebunden werden können.

Veranstaltungsreihe:

I. Wohnungsbau International, Donnerstag, 01.08.2013, 18 Uhr

Themenschwerpunkt: Der internationale Blick – Was ist beim Wohnungsbau anderswo anders?

Podium:

· Kaye Geipel, Architekturkritiker, stellv. Chefredakteur Bauwelt

· Robert Kabelitz, Architekt (Cushman & Wakefield)

· Monika Platzer, Architekturzentrum Wien

· Matthias Rottmann, Architekt (Büro Dezwartehond – Rotterdam, Groningen, Köln)

Moderation: Georg Balzer, Stadtplaner (Netzwerk AfA)

II. Experimenteller Wohnungsbau, Dienstag (!), 13.08.2013, 18 Uhr

Themenschwerpunkt: Neuartige Wohntypologien hinsichtlich Nutzung, Architektur, Ressourceneffizienz, Integration von Grün, Produktion, Kosten und Qualität

Podium:

· Uta Henklein, Landschaftsarchitektin (Netzwerk AfA)

· Robert K. Huber, zukunftsgeraeusche GbR (Mitglied im Konvent der Baukultur)

· Bernd Hunger, Soziologe und Stadtplaner (GdW – Bundesverband Deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.)

· Ingo Malter, Gesch.ftsführer Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH

· Gudrun Sack, Nägeli Architekten (Netzwerk AfA)

Moderation: Roland Borgwardt, Architekt (Netzwerk AfA)

III. Drinnenstadt vs. Draußenstadt?, Donnerstag, 22.08.2013, 18 Uhr

Themenschwerpunkt: Zentrum oder Peripherie – politische Standortbestimmungen und Entwicklungsschwerpunkte im Wohnungsbau

Podium:

· Georg Balzer, Stadtplaner (Netzwerk AfA)

· Nils Grube, Geograph (openBerlin e.V. – leerstandsmelder.de)

· Katrin Lompscher, MdA und stadtentwicklungspolitische Sprecherin (Die Linke)

· Dirk Moritz, Moritz Gruppe

· Wilfried Nünthel, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung in Berlin Lichtenberg (CDU)

Moderation: Theresa Keilhacker, Architektin (Netzwerk AfA)

IV. Zwischennutzung und Wohnungsbau, Donnerstag, 29.08.2013, 18 Uhr

Themenschwerpunkt: Sind Zwischennutzer geeignet das Feld zu bestellen für den Wohnungsbau?

Podium:

· Frauke Hehl, Pionierprojekt „Allmende Kontor“ (workstation Berlin e.V.)

· Mario Hilgenfeld, Bereichsleiter Wohnungswirtschaft und -politik – Verband Berlin- Brandenburgische Wohnungsunternehmen e.V.

· Manfred Kühne, Abteilungsleiter Städtebau und Projekte (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin)

· Michael Schneidewind, Verein Demokratische Initiative 100% Tempelhofer Feld e.V.

· Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin Tempelhof-Schöneberg (SPD)

· Alexander Walter, Architekt (Netzwerk AfA)

Moderation: Achim Nelke, Stadtplaner (Netzwerk AfA)

V. Wohnungsbau und Politik, Donnerstag, 05.09.2013, 18 Uhr

Themenschwerpunkt: Politische und finanzielle Rahmenbedingungen und Möglichkeiten

Podium:

· Thomas Bestgen, Gesch.ftsführer UTB Projektmanagement GmbH

· Nils Buschmann oder  Tom Friedrich, Architekt (Robertneun Architekten)

· Ephraim Gothe, Staatssekretär Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (SPD)

· Sibyll Klotz, Bezirksstadträtin für Gesundheit, Soziales und Stadtentwicklung in Tempelhof-Schöneberg (Bündnis 90/Die Grünen)

· Anne Wulf, Betriebswirtin und Finanzkauffrau (das finanzkontor)

Moderation: Theresa Keilhacker, Architektin (Netzwerk AfA)

VI. Alternative Wege zum Wohnungsbau, Donnerstag, 19.09.2013, 18 Uhr

Themenschwerpunkt: Selbst gebaut oder von der Stange – „Bottom Up“ und „Top Down“ Strategien in der Stadtentwicklung

Podium:

· Stefanie Frensch, Gesch.ftsführerin HoWoGe

· Hans Panhoff, Bezirksstadtrat Friedrichshain-Kreuzberg (Bündnis 90/Die Grünen)

· Nikolai von Rosen, Künstler (Initiative StadtNeuDenken)

· Wolf Schulgen, Abteilungsleiter Wohnungswesen, Stadterneuerung, Soziale Stadt (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin)

· Sylvia Zumstrull, Architektin und Mediatorin (Netzwerk AfA)

Moderation: Robert K. Huber, zukunftsgeraeusche GbR (Mitglied im Konvent der Baukultur)

Das Gebäude der “Plattenvereinigung” entstand im Rahmen des gleichnamigen Projekts von zukunftsgeraeusche in 2010/2011.

Das Projekt wurde gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und als UNDekade- Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ sowie als Werkstatt N Projekt ausgezeichnet (www.plattenvereinigung.de).

Alle Veranstaltungen sind im Audio-Mitschnitt abrufbar:

“Wohnungsbau International” – Donnerstag, 01.08.2013
Audio-Mitschnitt

“Experimenteller Wohnungsbau” – Dienstag, 13.08.2013
Audio-Mitschnitt

“Drinnenstadt vs. Draußenstadt?” – Donnerstag, 22.08.2013
Audio-Mitschnitt

“Zwischennutzung und Wohnungsbau” – Donnerstag, 29.08.2013
Audio-Mitschnitt

“Wohnungsbau und Politik” – Donnerstag, 05.09.2013
Audio-Mitschnitt

“Alternative Wege zum Wohnungsbau” – Donnerstag, 19.09.2013
Audio-Mitschnitt